Unser aktuelles Projektvorhaben:

 

  • Hotelgründung  - inklusiv - barrierefrei - besonders

Der Forderung der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK) nach sozialer Teilhabe und Inklusion nachkommend, soll erstmals ein integrativ geführtes und barrierefreies Hotel in der Metropolregion Nürnberg verwirklicht werden.

 

  • Errichtung von bedarfsgerechten und begleiteten Wohneinheiten 

zur autonomen und unabhängigen Lebensführung behinderter Menschen inmitten der Gesellschaft. Ziel ist es dabei, Wohnen und Arbeiten räumlich enger zu koppeln und zwar in Stadtnähe.

 

Welche Motivation liegt dem Vorhaben zugrunde?

Menschen mit geistiger Behinderung bleibt der Eintritt in die normale Berufswelt, den sogenannten ersten Arbeitsmarkt, oft verwehrt - und das, obwohl sie auf ihre Art viel leisten können und wollen. Besonders im Dienst­leistungs- und Servicebereich mit täglich wiederkehrenden Aufgaben weisen behinderte Menschen eine hohe Kompetenz und Begeisterungsfähigkeit auf.

 

 

Der Verein Lebenskunst Nürnberg e.V. setzt genau da an:

  • Schaffung von sozialversicherungspflichtigen Arbeits- und Ausbildungs-plätzen für behinderte und nichtbehinderte Menschen unter persönlich­keits- und entwicklungsfördernden Arbeitsbedingungen.
  • Viele der Mitarbeiter könnten in unmittelbarer Nähe zu ihrem Arbeitsplatz in qualifiziert betreuter Wohnform, aber weitgehend selbst bestimmt leben. Denn uneingeschränkte, gleichberechtigte Teilnahme am gesell­schaft­­lichen Leben ohne Benachteiligung ist in Deutschland ein Grundrecht.
  • Bewusste Übernahme von Verantwortung für ein soziales Miteinander.
  • Ein integrativ geführtes Hotel wird zum innovativen und inklusivem Geschäftsmodell mit       barrierefreier Ausrichtung und füllt gleichzeitig eine lukrative Nische im touristischen Angebot der Metropolregion Nürnberg.

 

Eine fortschrittliche, solidarische und bunte Metropolregion Nürnberg, die zu echter Integration bereit ist - behindert, nicht behindert, alt, jung, langsam, schnell, mit jeglicher Begabung - wird zum Impulsgeber für inklusive Reformen.